Erfolgreich Abnehmen mit Lipödem

Leider hat sich unsere Gesellschaft so entwickelt, dass sie nicht hinter die Fassade gucken bevor sie sich ein Urteil über jemanden bilden. Die meisten, die an Lipödem leiden, müssen sich immer wieder teilweise böse Sprüche anhören wie: „man bist Du Fett“, „Du musst echt mal Sport machen“, „wie kann man sich nur so gehen lassen“, „Du hast so ein schönes Gesicht wieso tust Du nichts gegen Deine fetten Beine/Arme?“ usw. aber das dort eine Krankheit hinter steckt, wird in den seltensten Fällen in Betracht gezogen.

Ich möchte euch in den nächsten Abschnitten gerne die Krankheit Lipödem und ihre Folgen näherbringen. Vielleicht seht ihr dann die betroffenen mit anderen Augen!

Abnehmen mit Lipödem Ratgeber

  1. Was ist ein Lipödem
  2. Was ist der Unterschied zwischen Lipödem und Adipositas?
  3. Woher bekommt man ein Lipödem?
  4. Schlank trotz Lipödem – ist das möglich?
  5. Was darf ich mit Lipödem essen?
  6. Kann mir ein Magenband oder Magenballon mit Lipödem helfen?

Was ist ein Lipödem?

Lipödem was ist das eigentlich genau? Lipödem ist eine chronische Fettverteilungsstörung die meistens nur bei Frauen auftritt nachdem sie eine hormonelle Umstellung hatten oder nach einer Schwangerschaft. Das Unterhautfettgewebe ist dabei vermehrt. Es gibt 3 Arten von Lipödem:

Einmal den Typ Oberschenkel auch Reithosen genannt hier sind nur Hüften und Oberschenkel betroffen, dann den Typ Unterschenkel nennt man gerne Bundhosen hierbei sind zusätzlich die Unterschenkel betroffen und den Knöchel-Typ nennt man Pumphosen oder Suavenhosen. Hier sind zusätzlich die Unterschenkel und zwar bis zu den Knöcheln betroffen. Dabei ist eine deutliche Stufe die sich bis zu einem muff-artigen Fettkragen entwickeln kann, der über die Knöchel herunterhängt sichtbar.

Wenn man an einem Lipödem leidet, kommt es durchaus noch zu zusätzlich Beschwerden wie Schmerzen, Spannungsgefühl und eine extreme Druckempfindlichkeit auf der Haut. Um die Beschwerden zu lindern kann man eine Physiotherapie mit Lymphdrainage oder Kompressionstherapie machen. Natürlich sollte man dann auch Sport und Bewegung nicht vergessen!

In schweren Fällen kann auch eine Operative Fettabsaugung die Beschwerden lindern.

Was ist der Unterschied zwischen Lipödem und Adipositas?

Am Anfang ist der Unterschied zwischen Lipödem und Adipositas nur sehr schwer zu erkennen.

Bei einem Lipödem sind meist die Hüften, Beine und der Po von der Fettvermehrung betroffen und der Oberkörper bleibt meist schlank.

Bei einer Adipositas hingegen verläuft die Fettvermehrung am ganzen Körper und auch ohne Beschwerden wie Schmerzen oder ein erhöhtes Druckgefühl auf der Haut.

Woher bekommt man ein Lipödem?

Die genauen Ursachen wodurch ein Lipödem entsteht, sind bisher noch nicht erforscht. Aber eines ist schon gewiss, es wird leider meist vererbt. Aber auch eine hormonelle Veränderung kann ein Lipödem auslösen, wie zum Beispiel eine Schwangerschaft, die Wechseljahre oder nach einer Entfernung der Eierstöcke, Gebärmutter oder den Eileiter. Also kann auch eine dünne Frau nach einer solchen körperlichen Umstellung dazu neigen, ein Lipödem zu bekommen!

Schlank trotz Lipödem – ist das möglich?

Wenn man etwas will, ist tatsächlich alles möglich. Auch schlank zu sein trotz eines Lipödems! Man muss sich nur an eine gesunde Ernährung halten und regelmäßig Sport treiben.

Mittlerweile gibt es schon sehr viele und sehr gute Apps, mit denen man das Workout auch von Zuhause aus machen kann. Da es einigen mit Sicherheit gerade in der Anfangszeit schwerfallen wird, sich in einem Fitnessstudio neben den ganzen durchtrainierten Personen zu präsentieren, die einen dann evtl. noch falsch schauen. Auch wenn diese nur helfen wollen, nimmt man es meistens in der Anfangszeit falsch auf.

Ist Dein Lipödem schon soweit Fortgeschritten, dass Du kein Sport treiben kannst, kann Dir auch eine OP helfen überschüssiges Fett absaugen zu lassen. Allerdings werden die Kosten nur von den Krankenkassen übernommen, wenn Dein BMI noch unter 30 liegt. Die meisten, die über eine Fettabsaugung an den Beinen nachdenken, haben das jahrelang getan. Die Folge? Mit einem ausgeprägten Lipödem steigt der Leidensdruck und die Sehnsucht nach einer OP. Allerdings ist es mit einem ausgeprägten Lipödem fast schon unmöglich, einen Body Mass Index im Normalgewicht zu haben. Die OP selbst zu bezahlen ist sehr teuer, deshalb entscheiden sich immer mehr Patienten dazu, zuerst mit einem günstigeren Eingriff wie dem Magenballon abzunehmen, um eine Kostenübernahme ihrer Krankenkasse für die Lipödem-Behandlung zu bekommen.

Was darf ich mit Lipödem essen?

Du stellst Dir mit Sicherheit gerade die Frage was Du mit Lipödem alles essen darfst oder?

Achte einfach auf eine gesunde Ernährung. Zum Beispiel bei den Fetten: iss nur gesunde Fette wie aus Leinöl, Samen, Avocado oder Nüsse. Die Fette wie Margarine oder Pflanzenöl/Sonnenblumenöl hingegen solltest Du meiden.

Iss weniger Fleisch,- Käse,- oder Wurstprodukte. Wenn es sein muss, dann bitte nur sehr mageres Fleisch. Achte auf eine ausreichende Vitaminzufuhr durch Obst und Gemüse.

Koche am besten mit weniger Salz, da Salz das Wasser im Gewebe bindet. Natürlich solltest Du auch alle zuckerhaltigen Lebensmittel wie Süßigkeiten, Limonaden, Marmeladen oder auch auf Lebensmittel, die aus Weizenmehl bestehen, verzichten.

Achte bitte zusätzlich auch auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Der Körper benötigt im Schnitt zwischen 2-3 Liter am Tag.

 

Kann mir ein Magenband oder Magenballon bei einem Lipödem helfen?

Ja ein Magenballon oder Magenband kann Dir bei einem Lipödem helfen, indem Du die Möglichkeit hast, Deine Ernährung mit medizinischer Hilfe umzustellen. Du solltest Dich an feste Essenzeiten halten und auch regelmäßig essen. Also Frühstück, Mittag, Abendessen und zwischendurch auch gerne einen kleinen Snack.

Dein Körper braucht zwischen den Mahlzeiten eine Pause um die zugeführte Energie auch zu verbrauchen, ist die Pause zu kurz nimmt der Körper zu viel Energie auf und die verbrauchte Energie wird dann in kleinen Fettpölsterchen gespeichert.

Durch einen Magenballon kannst Du nicht mehr so viel essen wie zuvor, da dieser schon einen großen Teil des Magens einnimmt und Du dadurch schneller satt bist. Deine maximale Portionsgröße mit Magenballon wird nicht größer als 250g sein. Durch das regelmäßige Essen ist Dein zusätzliches Hungergefühl geringer als zuvor und Heißhungerattacken gehören der Vergangenheit an.

Und das waren schon die wichtigsten Informationen zum Abnehmen mit Lipödem. Und? War Deine Frage dabei oder hast Du noch mehr Fragen? Kein Problem! Wenn Du uns eine E-Mail schreibst, oder den Live Chat unten rechts startest, berät Dich einer unserer Nachsorge Experten sehr gerne zum Thema erfolgreich Abnehmen mit Magenband und Magenballon.

Mit Magenband und Magenballon zum Wunschgewicht

Jetzt kostenloses Infopaket anfordern