Open





  • Tel. 0800 0010 318 (DE)
  • 0800 6224 225 (NL) (Let op! Wees niet verbaasd als we je terugbellen op en Duits nummer)
  • Mo-Fr 9.00 - 16.00

Wie kann ich ein Gewichtsplateau überwinden?

Wenn das Gewicht plötzlich steht spricht man vom Gewichtsplateau. Je mehr Gewicht man verliert, desto schwerer fällt das Abnehmen.

Sowohl in der Magenballon-Therapie als auch bei jeder Diät erreicht man einen Punkt, an dem das Gewicht nach anfänglich großer Abnahme plötzlich steht. Der Fachbegriff hierfür ist „Gewichtsplateau“. Wieso das Gewicht plötzlich steht und was man für das weitere Abnehmen selbst tun kann, das weiß unsere Expertin.

    1. Was passiert, wenn das Gewicht plötzlich steht?
    2. Was kann man tun, wenn das Gewicht steht?
    3. Welche Strategien können mir helfen, das Gewichtsplateau zu überwinden?
    4. Kann mir ein Refill des Spatz 3 Ballons dabei helfen, ein Gewichtsplateau zu überwinden?

 

Was passiert, wenn das Gewicht plötzlich steht?

 

Es passiert nicht selten, dass während einer Phase der Gewichtsreduktion – wie während der Magenballon-Therapie – das Gewicht plötzlich steht. Es scheint ganz so als würde das Gewicht nicht mehr nach unten gehen. Das ist ohne Frage frustrierend. Besonders dann, wenn man das Gefühl hat, alles richtig zu machen und sich an alle Vorsätze und Regeln zu halten. Von einem Gewichtsplateau spricht man, wenn das Gewicht für mindestens 4 Wochen stillsteht. Wenn das Gewicht für weniger als 4 Wochen steht, sollte man noch nicht von einem Gewichtsplateau sprechen. Leichte Schwankungen in der Abnahmegeschwindigkeit ganz normal sind und gerade bei Frauen auch hormonellen Schwankungen unterliegen. Um sich nicht von der Zahl auf der Waage unter Druck setzen zu lassen ist es daher auch empfehlenswert, sich einen festen Tag in der Woche als „Wiegetag“ auszusuchen. Öfter als einmal in der Woche auf die Waage zu steigen, solltest Du vermeiden, um Dir unnötigen Stress zu ersparen und Deine Erwartungen an die Gewichtsabnahme gesund und realistisch zu halten.

Es ist total normal, dass das Abnehmen, je länger man am Ball bleibt, immer schwieriger wird. Der Grund für das Gewichtsplateau? Je mehr Gewicht Du verlierst, desto mehr sinkt auch dein Kalorienbedarf. Dein Grundumsatz, das heißt die Kalorien, die Du jeden Tag ohne etwas zu tun verbrennst, wird geringer. Denn auch Fettgewebe verbraucht Kalorien, wenn auch nicht so viele wie Muskelmasse. Deshalb ist der Anfang einer Diät immer sehr motivierend für jeden, der gerade startet. Anders herum kann es auch frustrieren, für jedes weitere Kilo mehr Arbeit aufwenden zu müssen.

 

Was kann man tun, wenn das Gewicht steht?

 

Das Wichtigste, wenn ein Gewichtsplateau bei Dir auftritt, ist nicht den Kopf in den Sand zu stecken! Gerade jetzt ist die Gefahr groß zu sagen: „Bei mir funktioniert das alles nicht, dann kann ich halt so wie früher essen und leben, das lohnt sich eh nicht.“ Doch das stimmt nicht! Zum einen ist es ganz wichtig, dass Du dir bewusst machst, dass eine gesunde und ausgewogene Ernährung nicht nur dazu beiträgt, Dein Gewicht zu reduzieren, sondern auch Dich fit und leistungsfähig zu halten! Das kriegt man nicht immer mit, aber langfristig profitierst Du in jedem Fall von einer Ernährung die reich an Gemüse, Obst, Vollkornprodukten und gesunden Fetten sowie Protein ist. Und auch ein neuer Lebensstil mit mehr Bewegung wirkt sich positiv aus, auch wenn es sich nicht gleich auf der Waage bemerkbar macht. Du hast Dir in den letzten Wochen sicherlich schon neue Gewohnheiten und Routinen angeeignet – behalte diese unbedingt bei. Und die Ausdauer und Geduld wird sich dann wiederum auch beim Gewicht auf der Waage zeigen.

Bitte mach also nicht den Fehler und lass Dich durch ein Gewichtsplateau von Deinem langfristigen Ziel der Gewichtsabnahme abbringen. Vielen hilft dafür die Erkenntnis, dass sich die überflüssigen Kilos auch nicht in wenigen Wochen angesammelt haben, sondern meist über Jahre. Gib Dir also Zeit und vergleiche den Prozess der Gewichtsabnahme lieber mit einem Marathon als mit einem Sprint.

 

 

Welche Strategien können mir helfen, das Gewichtsplateau zu überwinden?

 

Die passende Strategie zu finden, die Dir aus Deinem Gewichtsplateau hilft, ist gar nicht so schwer. Als erstes ist wichtig auf die Suche nach Gründen zu gehen. Oft hat man unterbewusst doch schon eine Idee, woran es gelegen haben kann, dass in den letzten Wochen keine Veränderung auf der Waage zu sehen war. Hat man hier und da vielleicht eine Ausnahme mehr gemacht oder mehr gegessen? Oder hat man aufgrund von Arbeit, Familie und anderen Verpflichtungen die Bewegung ein wenig schleifen lassen? Auch Stress selber kann dazu führen, dass Du weniger abnimmst, da Stoffwechselprozesse in Deinem Körper von Stress beeinflusst werden.

 

Ein Ernährungstagebuch kann helfen

 

Um das Gewichtsplateau zu überwinden ist es sinnvoll, sich bewusst über sein Essverhalten und zugeführte Kalorien zu werden. Wenn Du nicht ständig ein Ernährungstagebuch führst und Deine Kalorien mit einer App im Blick behältst, wäre genau jetzt ein guter Zeitpunkt, das für ein paar Tage zu tun. Vielleicht isst Du regelmäßig Lebensmittel, über deren hohen Kaloriengehalt Du dir gar nicht bewusst bist. Das passiert schnell. Oder Du nimmst zu wenig Protein zu Dir, wodurch Dein Körper nicht ausreichend versorgt ist und lieber in den Sparmodus schaltet. Auch wenn Du dauerhaft deutlich zu wenig Kalorien zu Dir nimmst, kann dies die Gewichtsabnahme behindern. Das klingt für die meisten verrückt – sie sollen dann mehr essen um abzunehmen?! Ja – denn Dein Körper braucht ein Mindestmaß an Energie, um all die Regenerationsprozesse und Auf- und Abbauvorgänge im Körper aufrecht zu erhalten. Pro Tag sollte dein Kaloriendefizit nicht mehr als 500 kcal Tag betragen.

Um das bewerten zu können, ist es wichtig Dein Ernährungstagebuch einmal ganz genau zu führen. Das Ernährungstagebuch solltest Du täglich am Abend kontrollieren. Haben sich hier Fehler eingeschlichen? Ist alles abgewogen worden oder hat man geschätzt? Gerade beim Schätzen kann man schnell um einiges daneben liegen. Wichtig ist natürlich auch, nichts zu vergessen. Daher ist es am besten, wenn man alles gleich einträgt und nicht auf später am Abend verschiebt. Hier geht sonst doch mal die ein oder andere Kleinigkeit unter.

Wenn Du siehst, dass Du bei den Kalorien über mehrere Tage im Zielbereich liegst, ist das schonmal prima. Dann sollte sich gefragt werden: Habe ich ausreichend Bewegung? Es sollte 3-mal pro Woche für 30-45 Minuten Sport gemacht werden. So kannst Du Dein Kaloriendefizit ausbauen und Deine Abnahme wieder in Gang bringen.

 

Warum Du nicht die Flinte ins Korn werfen solltest

 

Was vielen nicht bewusst ist: Mit jedem Kilo, das Du auf der Waage verlierst, sinkt auch Dein Grundumsatz. Das bedeutet, dass Du nun, da Du weniger wiegst, auch weniger Energie benötigst. Im Umkehrschluss heißt das, dass Du auch weniger Kalorien essen darfst, um weiter abzunehmen. Hieraus erklärt sich auch der allseits gefürchtete Jojo-Effekt. Wenn Du eine strikte Diät für einen gewissen Zeitraum führst, kannst Du damit ordentlich abnehmen. Jedoch führt es nicht zu einer langfristigen Änderung der Ernährungsgewohnheiten! Mach Dir bewusst, dass Du nicht wieder zu Deiner alten Ernährungsweise zurückkehren kannst, sobald Du einmal Dein Wunschgewicht erreicht hast. Aus diesem Grund setzt die Magenballon-Therapie daran an, während 6 oder 12 Monaten neue Routinen und kleinere Portionsgrößen in Deinen Alltag zu integrieren.

Während der Magenballon-Therapie bei My Weight profitierst Du vom regelmäßigen Kontakt mit Deinem persönlichen Nachsorgebetreuer. Um Dein Gewichtsplateau zu überwinden werden wir Dir gerne helfen und Dich motivieren! Denn bei My Weight bist Du nie allein. 😊

 

Kann mir ein Refill des Spatz 3 Magenballons dabei helfen, ein Gewichtsplateau zu überwinden?

 

Bei der Jahrestherapie mit dem Spatz 3 Magenballon besteht die Möglichkeit, dass nach einigen Monaten Flüssigkeit in den Ballon nachgefüllt wird, um so das Sättigungsgefühl noch einmal zu verstärken. Mit der Zeit gewöhnt sich der Magen mancher Patientinnen und Patienten an den Ballon und gibt nicht mehr ganz so starke Sättigungssignale wie am Anfang der Therapiezeit. Somit stellt die Möglichkeit des Nachfüllens einen kleinen Joker dar, um auch die zweite Hälfte der Therapiezeit voll ausnutzen zu können.

Um zu entscheiden, ob ein Refill Dir dabei helfen kann ein Gewichtsplateau zu überwinden, ist es wichtig zu reflektieren, woher das Gewichtsplateau kommen kann. Wenn Dein Sättigungsgefühl durch den Ballon nachgelassen hat und Du Schwierigkeiten hast, Dich an passende Portionsgrößen zu halten, kann eine Nachfüllung gute Unterstützung bieten, um wieder in die richtigen Ernährungsgewohnheiten und Nahrungsmengen zu finden.

Bei My Weight arbeiten wir gemeinsam mit unseren Patienten daran, dass ein Refill des Spatz 3 Magenballons nicht notwendig ist und können stolz sagen, dass wir den meisten Patienten auch ohne Refill dabei helfen können, ihr Wunschgewicht zu erreichen. Nichtsdestotrotz ist es super entlastend zu wissen, dass man einen Joker in der Hinterhand hat, wenn man in die Therapie startet.

Wenn Du  medizinische Unterstützung beim Abnehmen, oder Dich einfach erstmal informieren möchtest, ob ein Magenballon, Magenband oder eine Magenverkleinerung Dir zum Erreichen Deines Wunschgewichts helfen kann, dann melde Dich gerne bei uns! 😊 Alle Beratungen sind vollkommen kostenlos und unverbindlich für Dich!

Jetzt kostenloses Infopaket anfordern

Abnehmen kann ganz schön frustrierend sein. Kommen dann noch erschwerende Erkrankungen wie Hashimoto, Lipödem oder medikamentöse Therapien mit Kortison oder Antidepressiva hinzu, scheint es keinen Ausweg zu geben. Als Ernährungswissenschaftlerin bei My Weight® unterstütze ich meine Patienten individuell und persönlich auf ihrem Weg zum Wunschgewicht. Abnehmen kann und soll Freude machen…und daran arbeiten wir gemeinsam! 😊

Maike – Ernährungswissenschaftlerin bei My Weight®

 

Hi, wie dürfen wir Dir helfen?