• Tel. 0800 0010 318
  • Montag - Freitag 9.00 - 16.00

Warum ist es wichtig Körperfett zu reduzieren?

Welcher Körperfett Anteil ist gesund und wann sollte man ihn reduzieren?

Ein zu hoher Körperfettanteil steigert das Risiko einen Schlaganfall zu erleiden, einer Herz-Kreislauferkrankungen und an Diabetes zu erkranken. Dabei kann ein zu geringer Körperfettanteil zu Immunerkrankungen führen, weil die Botenstoffe aus dem Fettgewebe sich auf das Immunsystem auswirken. Wann wird es wirklich gefährlich und welches Fett ist schädlich?

Was ist das richtige Mass?

Der optimale Körperfettanteil ist von verschiedenen individuellen Faktoren wie Geschlecht, Alter und Körpergröße abhängig. Dabei können auch schlanke Menschen einen hohen Körperfettanteil haben. Denn wenn sich das Fett im Körper an Muskeln und Organen absetzt, siehst Du es nicht von außen. Grundsätzlich liegt der empfohlene Körperfettanteil bei Frauen zum Beispiel höher als bei Männern.

Das innere (viszerale) Fett ist der Feind!

Wusstest Du, dass Fettpolster an Beinen und Po sogar eine schützende Funktion haben können? Denn das Unterfett aus Beinen und Po fängt schädliches Fettgewebe ein. Würde es das nicht tun, könnte es sich als viszerales Fett im Körper um Deine Organe ansammeln. Dagegen ist viszerales Fett der Feind. Wenn es sich zwischen Deine Organe legt, raubt es viele wertvolle Nährstoffe. Denn diese Stoffe sind extrem wichtig und ein Mangel kann langfristig Folgen haben. Zum Beispiel können Störungen Deiner Nieren, des Darms und der Leber einsetzen.

Wann sollte ich Körperfett reduzieren?

Wenn sich Deine Blutwerte verschlechtern, der Blutdruck hoch geht und deine Leberwerte sich verändern. Denn viszerales Fett gibt schädliche Fettsäuren und entzündungsfördernde Botenstoffe ab. Wenn Deine Leber zu viel von ihnen aus deinem Körper filtern muss, kann sie geschädigt werden. Dabei spricht man häufig von der nicht alkoholischen Fettleber. Denn Deine Leber ist der Filter Deines Körpers. Und viszerales Fett stellt sie vor echte Herausforderungen. Wenn Du häufig müde oder abgeschlagen bist, kann das ein erstes Anzeichen für eine Fettleber sein.

Körperfett dauerhaft reduzieren

Wenn Du Dein Bauchfett zu reduzierst, ist das ein guter Anfang. Allerdings gibt es auch Körperfett, dass von außen nicht sichtbar für uns ist. Es sitzt um den Organen, meist der Leber oder dem Herz. Deshalb ist es für unsere Gesundheit wichtig, den Körperfettanteil langfristig im Normalbereich zu halten. Jetzt überstürzt eine Diät anzufangen wäre allerdings der falsche Weg, weil Diäten den Stoffwechsel zu sehr verlangsamen. Denn wichtiger ist es, langfristig die Kalorienzufuhr zu reduzieren und durch körperliche Aktivität dem Speck den Kampf anzusagen.

Magenband und Magenballon können unterstützen!

Magenband und Magenballon sorgen dafür, dass Dein Sättigungsgefühl schneller einsetzt und Du weniger schnell hungrig wirst. Wenn Du die Therapie mit dem richtigen und auf dich angepassten Fitnessprogramm kombinierst, ist es durchaus möglich mehr als 35 Kilo innerhalb eines Jahres zu verlieren. Dabei tust Du nicht nur etwas Gutes für Deine Gesundheit, sondern auch für Dein ganz persönliches Wohlbefinden. Und Du wirst schnell merken, dass es sich lohnt wieder Kontrolle über Dein Gewicht zu haben.

Wenn Du dich für Deinen Schritt in ein gesünderes und ausgeglicheneres Leben entscheidest, beraten wir Dich unverbindlich und klären all Ihre Fragen zum Thema langfristiger Gewichtsverlust mit wirkungsvoller medizinischer Hilfe. Denn bei My Weight bist Du nie allein!

Jetzt Kontakt aufnehmen!

NIMM JETZT GANZ UNVERBINDLICH KONTAKT AUF