Die beiden Magenballon – Modelle im Vergleich

Der Name sagt es schon, die beiden Modelle unterscheiden sich in der Länge der Tragedauer. Durch die längere Tragedauer ist mit dem 12 – Monatsballon auch ein höherer Gewichtsverlust möglich. Jedoch hat diese Variante noch einen weiteren entscheidenden Vorteil.

Erfolgreich abnehmen mit einem Magenballon

Der Magenballon ist etabliertes Medizinprodukt aus medizinischem Kunststoff. Der Ballon wird im Zuge einer harmlosen Magenspiegelung in den Magen gelegt. Magenspiegelungen sind absolute Routineeingriffe, die in Deutschland viele zehntausend Mal pro Jahr durchgeführt werden und kaum Risiken haben.

Durch den Magenballon ist der Magen in den kommenden 6 oder 12 Monaten immer schon teilweise gefüllt. Patienten fällt es viel leichter sich an kleinere Portionen beim Essen zu beschränken und dadurch ein neues Essverhalten zu lernen. Der kleine mit 400-700 ml gefüllte Magenballon sorgt dabei nicht nur, dass Patienten schneller satt sind, sondern auch weniger schnell hungrig werden. Die Nahrung muss zuerst um den Magenballon „geknetet“ werden, bevor Sie weiterverdaut werden können. Dadurch ist es möglich, bereits nach dem ersten Tag des Einsetzens Gewicht zu verlieren. Der herkömmliche Magenballon verbleibt sechs Monate im Magen und ermöglicht eine Gewichtsreduktion von bis zu 22 Kilogramm. Je nach eigener Motivation und Veranlagung kann dieses Ergebnis natürlich variieren. Studien zu 6-Monats-Magenballons weisen Therapieerfolge von durchschnittlich 17-22 kg aus.

 

Der 12 – Monatsballon – höherer Gewichtsverlust durch längere Tragedauer?

Im Gegensatz zu dem 6 – Monatsballon verbleibt die 12 – Monatsvariante für ein ganzes Jahr im Magen des Patienten. Er funktioniert im Prinzip genauso so, besteht auch aus weichem medizinischen Kunststoff und ist ebenfalls mit einer blau gefärbten Kochsalzlösung gefüllt. Allerdings verfügt der 12 Monats-Magenballon Spatz3 über die Möglichkeit, sein Volumen auch noch im Laufe der Therapie zu erhöhen. Studien zu herkömmlichen Magenballons zeigen, dass Patienten nach 4-6 Monaten vollständig an den Magenballon gewöhnt sind. Das Gewicht bleibt in dieser Zeit konstant oder kann sogar wieder leicht ansteigen. Wer einen herkömmlichen Jahresballon gewählt hat, profitiert also nur etwa 4-6 Monate von seinem Effekt.

Testsieger Spatz3 adjustierbarer Magenballon

Durchschnittlich viel mehr abnehmen

Das ist beim Spatz 3 Magenballon nicht der Fall! Wenn das Gewicht nach 4-6 Monaten stehen bleibt, kann etwas Flüssigkeit in den Magenballon gegeben werden. Der Körper bekommt dadurch einen neuen Impuls – und zwar den, als würde ein neuer Magenballon gelegt werden. Die Tolle daran? Durchschnittlich nehmen Patienten in der zweiten Hälfte der Therapie noch einmal dasselbe ab, was Sie in den ersten 4-6 Monaten abnehmen konnten. Je nachdem, welche Veranlagung und welches Ausgangsgewicht die Patienten haben, ist eine Gewichtsreduktion von durchschnittlich 17-22 Kilo in den ersten sechs Monaten möglich. Nach der Anpassung des Füllvolumens und weiteren sechs Monaten lässt sich mit dem flexiblen Spatz 3 Jahresballon eine Abnahme von bis zu 37 Kilo erzielen.

Besser verträglich

Neben dem größeren Abnehmerfolg hat der Spatz 3 Jahresballon allerdings noch einen Vorteil, der häufig gar nicht beachtet wird. Denn etwa 1 von 10 Patienten hat einen empfindlichen Magen. Empfindlich bedeutet dabei nicht, dass der Magen Gewürze oder Getränke nicht gut verträgt oder man häufig Bauchschmerzen hat. In den ersten 3 Tagen gewöhnt sich der Magen von Patienten an seinen neuen Begleiter. Es kann ähnlich wie bei einer Magen-Darm-Grippe zu Unwohlsein, Bauchschmerzen, Übelkeit oder Sodbrennen kommen. Das ist völlig normal. Allerdings gibt es Patienten, die einen empfindlichen Magen haben. Diese Patienten reagieren auch noch nach Wochen auf dieselbe Weise auf den Magenballon. Hier hat der Spatz 3 Magenballon einen entscheidenden Vorteil, denn das Füllvolumen lässt sich nicht nur erhöhen, sondern auch im Laufe der Therapie wieder reduzieren. Wer einen empfindlichen Magen hat, dem kann schon das Ablassen von 50 ml aus dem Spatz Jahresballon dabei helfen, die Therapie weiter fortzuführen und sich langsamer an den Magenballon zu gewöhnen. Bei Magenballons anderer Hersteller ist das nicht der Fall. Die Zahl der Patienten, die eine Therapie mit einem anderen Magenballon abbrechen (müssen) ist deshalb deutlich höher.

 

Fazit

Der Magenballon ist eine Unterstützung beim Abnehmen. Der Erfolg hängt maßgeblich auch davon ab, wie sehr sich Patienten auf das Therapiekonzept einlassen und Nachsorgetermine wahrnehmen. Mit einer ausgewogenen Ernährung und ein bisschen mehr Aktivität im Alltag lassen sich allerdings gute Ergebnisse erzielen. Dein Magenballon Experte unterstützt Dich gerne bei der Umstellung auf eine gesündere Lebensführung. Deine Ernährungsumstellung kann durch eine auf die Therapie zugeschnittene Betreuung ergänzt werden. Mit Hilfe von Ernährungsspezialisten kann der Weg zu Deinem Wunschgewicht eine angenehme Erfahrung werden.

Entscheiden Sie sich noch heute für den Schritt in ein gesünderes und schlankeres Leben und finden Sie einen Magenballon Experten ganz in Ihrer Nähe. Dort werden Sie unverbindlich beraten und alle weiteren Fragen zum Thema erfolgreiche Gewichtsreduktion mit der Magenballon Therapie beantwortet.

Mit dem Magenballon hast Du Deinen zuverlässigen Partner zur Gewichtsabnahme auch immer dabei. Ganz schonend hilft Dir die Magenverkleinerung auf Zeit dabei, Deine Ziele zu erreichen und Deine Ernährungsumstellung angenehmer zu machen. Dabei wirst Du von Experten unterstützt, von denen jeder schon viele hundert Patienten erfolgreich zum Wunschgewicht begleitet hat. In unserer Magenballon-Experten Gruppe findest Du auch immer Mitstreiter, die gerade genau wie Du daran arbeiten, ihr Wunschgewicht zu erreichen oder zu halten und um Erfahrungen auszutauschen.

Viele weitere für dich wichtige und nützliche Informationen findest du in unserer geschlossenen Facebook Gruppe in unserem Blog.

Bei den Magenballon-Experten bist du nie allein. Gemeinsam werden wir schlank!