Mit Magenballon durch Weihnachten

Weihnachten & Magenballon – Tipps und Tricks, wie Du entspannt und ohne zusĂ€tzliche Kilos durch die Weihnachtszeit kommst!

Die Weihnachtszeit ist fĂŒr die meisten von uns eine ganz besondere Herausforderung: im Supermarkt stehen die Regale schon seit September voll mit Weihnachts-SĂŒĂŸigkeiten, Firmenevents und Weihnachtsfeiern stehen an und der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt darf auch nicht fehlen.

Auf was Du wÀhrend der Feiertage mit Deinem Ballon besonders achten solltest und wie Du ohne Gewichtszunahme unbeschwert durch die Adventszeit kommst, lernst Du heute in diesem Blogartikel.

Worauf solltest Du in der Weihnachtszeit mit einem Magenballon besonders achten?

Alle Besonderheiten, auf die Du schon die ganze Zeit mit Deinem Magenballon achtest, gelten natĂŒrlich auch wĂ€hrend der Weihnachtszeit und der Festtage. Die ErnĂ€hrungsgewohnheiten, Strategien und Methoden, die Du Dir bis hier mit Deinem Ballon aufgebaut hast, werden Dich dabei unterstĂŒtzen, dass Du die Festtage in vollen ZĂŒgen genießen kannst!

Trotzdem ist es besonders wichtig, dass Du in der Adventszeit, bei Weihnachtsfeiern und wĂ€hrend der Weihnachtstage auf Deine PortionsgrĂ¶ĂŸen achtest. Eine PortionsgrĂ¶ĂŸe von 250 g sollte im besten Fall nicht ĂŒberschritten werden. Wenn Du die PortionsgrĂ¶ĂŸe von 250 g einhĂ€ltst, dann bist Du auf der sicheren Seite. Beschwerden, wie VöllegefĂŒhl, MagendrĂŒcken oder BauchkĂ€mpfe, sollten dann kein Problem fĂŒr Dich sein. So kannst Du die Feierlichkeiten unbeschwert genießen und zelebrieren.

Tipps gegen Beschwerden mit Magenballon

Sollte Dein Gastgeber darauf bestehen, Dir einen Nachschlag zu geben, bedanke Dich höflich fĂŒr das köstliche Weihnachtsessen, lobe das Gericht und erklĂ€re, dass Du sehr gesĂ€ttigt und zufrieden bist. Du könntest z.B. sagen: „Ich schĂ€tze Dein Angebot sehr und es hat mir sehr gut geschmeckt, aber ich bin wirklich sehr gut gesĂ€ttigt. Vielen Dank!“

NatĂŒrlich hast Du nicht immer eine KĂŒchenwaage dabei, um Deine Portionen abzuwiegen. In solchen FĂ€llen ist es sehr hilfreich, wenn Du auf Deinen Körper hörst und Dich auf Dein SĂ€ttigungsgefĂŒhl besinnst! Wenn Du langsam und bewusst isst und jeden Bissen 20–30-mal kaust, dann kannst Du dir sicher sein, dass Du das eintretende SĂ€ttigungsgefĂŒhl rechtzeitig bemerkst und nicht zu viel isst!

Typisch fĂŒr Weihnachten sind ĂŒppige Mahlzeiten mit mehreren GĂ€ngen. Wenn Du das GefĂŒhl hast, dass Du nicht alle GĂ€nge schaffst, dann lass gerne einen der GĂ€nge aus und beschrĂ€nke Dich auf eine Portion pro Gang. Es kann auch hilfreich sein, nicht alle GĂ€nge nacheinander zu essen, sondern ein bis zwei Stunden Pause zwischen den GĂ€ngen zu machen. In der Zwischenzeit kannst Du Dich bei einem kleinen Spaziergang etwas bewegen und verdauen. Motiviere gerne auch Deine Familie zu einem gemeinsamen Spaziergang!

Fettige Speisen werden mit Magenballon oft nicht gut vertragen, da sie schwer verdaulich sind. Wenn Du im Vorhinein weißt, dass es an einem Event Frittiertes oder fettiges Fleisch gibt, dann frag gerne, ob es fĂŒr Dich auch eine Alternative gibt. Beispielsweise werden Pellkartoffeln oder mageres Fleisch in der Regel besser vertragen als Pommes, Krokette oder Gans. Bist Du selbst der Koch, dann kannst Du am besten bestimmten, was auf Deinem Teller landet und statt fettiger Beilagen vertrĂ€gliche Alternativen anbieten. Auch bei einer Einladung kannst Du aktiv anbieten etwas zum Essen beizusteuern. So kannst Du sicher gehen, dass es etwas gibt, was Du gut vertrĂ€gst.

Wie schaffst Du es, in der Vorweihnachtszeit und an den Festtagen mit einem Magenballon SĂŒssigkeiten zu widerstehen?

Die Weihnachtszeit ist die Zeit der SĂŒĂŸigkeiten und Leckereien! An jeder Ecke stehen leckere selbstgebackene PlĂ€tzchen, die Kollegen haben mal wieder etwas mit zur Arbeit gebracht und im Supermarkt wird man von Zimtsternen, Spekulatius und Co. beinah erschlagen. Es kann in der Adventszeit eine Herausforderung sein, den Verlockungen von SĂŒĂŸigkeiten zu widerstehen. Gerne möchten wir Dir dazu ein paar Tipps mit an die Hand geben, die Dich unterstĂŒtzen.

  1. Ganz wichtig ist, dass Du Dir nichts verbietest! Es ist vollkommen in Ordnung, ab und an etwas zu naschen. Maßvolles Naschen ist der SchlĂŒssel! Hilfreich ist es, wenn Du dir im Voraus klare und umsetzbare Ziele setzt. Erlaube Dir beispielsweise jeden Tag eine Kleinigkeit und genieße sie bewusst!
  2. Wenn Du dir Deine Ziele aufschreibst und sie an einem Ort sichtbar anpinnst (z.B. Spiegel im Bad, KĂŒhlschrank), werden sie verbindlicher und umso leichter einzuhalten, da Du regelmĂ€ĂŸig daran erinnert wirst. Teile Deine Ziele auch sehr gerne mit Deinem Weight Buddy, Deiner Familie und Freunden und bitte sie um ihre UnterstĂŒtzung! Es wird Dir umso leichter fallen Deine Ziele nicht aus den Augen zu verlieren und Deine Abnahme weiter voranzubringen!
  3. Eine gute UnterstĂŒtzung kann auch ein Einkaufszettel sein, auf dem Du gewisse SĂŒĂŸigkeiten maßvoll einplanst. Beispielsweise ein Packung Zimtsterne, die dann fĂŒr die ganze Woche reichen soll. Es wird Dir dann leichter fallen die anderen Angebote links liegen zu lassen.
  4. Wenn Du auf der Arbeit oder aus dem Bekanntenkreis bereits viele selbstgebackene PlĂ€tzchen angeboten bekommst, frage Dich, ob es nötig ist, dass Du selbst auch noch welche backst. Wenn ja, probiere das Rezept doch mal mit etwas weniger Zucker und feingemahlenem Vollkornmehl statt Weißmehl. Dann hast Du eine gesunde Alternative und die Kilos können trotzdem weiter purzeln.
  5. Das Angebot an SĂŒĂŸigkeiten kann auch dazu fĂŒhren, dass Dein Verlangen nach SĂŒĂŸem, was Du Dir in der Zeit mit Deinem Ballon abgewöhnt hast, grĂ¶ĂŸer wird. In solchen FĂ€llen ist Ablenkung der SchlĂŒssel zum Erfolg! Du kannst eine Runde spazieren gehen, Musik hören oder einer anderen AktivitĂ€t nachgehen, die Dir Freude bereitet. Das wird Dich bei deiner Abnahme unterstĂŒtzen!

Rufe Dir immer wieder ins GedĂ€chtnis, dass es in Ordnung ist, ab und an SĂŒĂŸigkeiten, PlĂ€tzchen oder GebĂ€ck zu genießen, solange Du insgesamt eine ausgewogene ErnĂ€hrung beibehĂ€ltst, auf die Menge und die HĂ€ufigkeit achtest und dich ausreichend bewegst!

Wie reagiert Dein Körper, wenn Du mit einem Magenballon Alkohol trinkst?

In der Vorweihnachtszeit steigt in der Regel auch der Genuss von alkoholischen GetrĂ€nken. Es stehen der obligatorische Besuch auf dem Weihnachtsmarkt mit GlĂŒhwein oder Eierpunsch oder die ein oder andere Weihnachtsfeier an.

Mit einem Magenballon gibt es einige Dinge, auf die Du achten solltest, damit Du keine unerwĂŒnschten Nebenwirkungen beim Konsum von Alkohol erfĂ€hrst.

Dein Magenballon unterstĂŒtzt Dich dabei insgesamt kleine Portionen zu essen. Das bedeutet im Umkehrschluss fĂŒr Dich, dass Du sensibler auf Alkohol reagieren wirst und schon bei geringen Mengen die Wirkungen des Alkohols schneller und intensiver spĂŒrst. Du wirst also von weniger Alkohol schneller betrunken! Behalte diesen Aspekt im Hinterkopf, damit Du nicht zu viel Alkohol trinkst.

Möglicherweise vertrĂ€gst Du mit Deinem Ballon Alkohol auch gar nicht mehr. Es kann nach dem Genuss von Alkohol evtl. zu Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen und Unwohlsein kommen, da der Alkohol den Magen reizt und so die unangenehmen Symptome auslöst.

Und abschließend kommt noch hinzu, dass Alkohol Kalorien enthĂ€lt. Wenn Du also Alkohol trinkst, hast Du automatisch auch Kalorien aufgenommen, die Dich nicht sĂ€ttigen. Berechne die zusĂ€tzlichen Kalorien mit in Deine tĂ€gliche empfohlene Kalorienmenge ein, damit Du nicht zu viele Kalorien aufnimmst. Der Genuss von Alkohol in großen Mengen kann dazu fĂŒhren, dass Deine Abnahme stagniert und Du im schlimmsten Fall ein paar Kilos wieder zunimmst.

Das ein oder andere Glas ist kein Problem! Genieße Alkohol ĂŒber die Feiertage mit Deinem Ballon in Maßen und Du bist auf der sicheren Seite, dass Deine Abnahme weitergeht und Du keine unangenehmen Nebenwirkungen erfĂ€hrst! Allgemein gilt, dass Du auf Deinen Körper hören solltest und mit Alkohol und Deinem Magenballon vorsichtig umgehst. Lieber ein Glas weniger als eins zu viel!

Möchtest Du in der Weihnachtszeit komplett auf Alkohol verzichten, möchten wir Dir dazu auch noch einige Tipps geben.

Vor allem auf Weihnachtsfeiern kann es besonders schwierig sein keinen Alkohol zu trinken. Besonders wenn Kollegen Druck ausĂŒben. Halte Dir dafĂŒr im besten Fall schon im Vorhinein Strategien bereit, wie Du in einem solchen Fall reagieren kannst.

Du kannst beispielsweise sagen, dass Du noch Auto fahren musst, oder halte Dich hauptsÀchlich bei den Kollegen auf, die auch auf Alkohol verzichten. Du kannst auch Alternativen ohne Alkohol bestellen, z.B. alkoholfreie Cocktails oder ein Wasser mit Zitrone. Dadurch hast Du ein Glas in der Hand und Du musst nicht stÀndig erklÀren, warum Du keinen Alkohol trinkst.

Es ist auch hilfreich sich im Vorhinein eigene Grenzen und Ziele zu setzen. Überlege Dir, wie viele alkoholische GetrĂ€nke du maximal trinken möchtest und bleibe dann bei Deinem Plan.

Behalte immer im Hinterkopf, dass Du das Recht hast, eigene Entscheidungen in Bezug auf Alkoholkonsum zu treffen und niemand sollte Dich zu etwas drĂ€ngen, was Du nicht möchtest. Bleibe standhaft und lehne höflich, aber konsequent ab. Wenn der Druck von außen zu groß wird, es ist vollkommen in Ordnung, wenn Du die Feier verlĂ€sst!

Wie schaffst Du es, Deinen Magenballon vor anderen geheim zu halten?

Es ist völlig verstĂ€ndlich, wenn Du nicht möchtest, dass jeder weiß, dass Du einen Magenballon trĂ€gst. Aber besonders in der Zeit vor Weihnachten ist es schwer ihn zu verbergen, da viele verschiedene Veranstaltungen mit Alkohol und reichlich Essen anstehen.

Wenn Du Deinen Ballon optisch verbergen möchtest, da sich Dein Bauch etwas wölbt, dann trage lockere Kleidung, z.B. eine schöne Bluse oder ein lockeres Hemd.

Versuche GesprĂ€che ĂŒber ErnĂ€hrung und Gewicht zu vermeiden oder gehe ihnen aktiv aus dem Weg. Wenn jemand Dich auf Deinen Abnehmerfolg anspricht, dann bedanke Dich höflich fĂŒr das Kompliment und erklĂ€re, dass Du Deine ErnĂ€hrungs- und Bewegungsgewohnheiten komplett verĂ€ndert hast. Wenn Dir das Thema Abnehmen unangenehm ist, versuche abzulenken und das GesprĂ€ch in eine andere Richtung zu bringen.

UnterstĂŒtzung ist auch ein wichtiger Punkt: Ziehe enge Freunde oder Familienmitglieder ins Vertrauen, die Dich in fĂŒr Dich unangenehmen Situationen unterstĂŒtzen!

Wie kannst Du damit umgehen, wenn Du doch etwas an Gewicht ĂŒber die Feiertage zunimmst?

Die Feiertage sind fĂŒr die meisten Menschen eine völlige Ausnahmesituation. Es gibt oft viel zu viel zu Essen und SĂŒĂŸigkeiten, man wir wird aus seinen alltĂ€glichen Gewohnheiten herausgerissen und stressig ist diese Zeit oft auch. Das Abnehmen kann unter solchen UmstĂ€nden deutlich schwerer fallen und ins Stocken geraten! Sei Dir dieser besonderen UmstĂ€nde bewusst und fokussiere Dich darauf, dass Du in der Zeit nach den Weihnachtsfeiertagen, wieder voll mit Deiner ErnĂ€hrung und dem Sport durchstarten kannst!

Kurze Bewegungseinheiten, die nur 10-15 Minuten in Zeit in Anspruch nehmen, sind hilfreich, um nicht aus der Routine zu geraten. Ein Spaziergang zwischen Kaffee & Kuchen und dem Abendessen reicht da schon aus. Wichtig ist, dass Du Dich ĂŒberhaupt bewegst.

All die oben erklĂ€rten Strategien können Dich dabei unterstĂŒtzen Dein Gewicht auch wĂ€hrend der Feiertage weiter zu reduzieren. Doch sei nicht so streng mit Dir, wenn es mit dem Abnehmen in der Adventszeit nicht so funktioniert, wie Du es Dir wĂŒnschst!

Wenn Du auf Deine PortionsgrĂ¶ĂŸen achtest, Dich auf gesĂŒndere Alternativen fokussierst und Dich auch körperlich durch den ein oder anderen Spaziergang betĂ€tigst, dann machst Du alles richtig und die zugenommenen Kilos kannst Du nach Weihnachten mit frischer Energie wieder abnehmen! Denke daran, dass es nur vorĂŒbergehend ist. Es ist auch wichtig, dass Du die besinnliche Zeit mit Deinen Liebsten genießt!

Dein Weight Buddy wird in dieser besonderen Zeit immer fĂŒr Dich da sein und Dir mit hilfreichen Tipps und Tricks zur Seite stehen!

Julie Hoffmann, Weight Buddy bei My-Weight

So viele verschiedene Dinge beeinflussen unseren Stoffwechsel und unser Gewicht: Stress, Erkrankungen, Medikamente und der Jojo-Effekt sind nur einige Aspekte. Abnehmen kann ganz schön frustrierend sein! Doch fĂŒr jeden gibt es einen Ausweg! Als ErnĂ€hrungswissenschaftlerin bei My WeightÂź unterstĂŒtze ich meine Patienten individuell und persönlich auf ihrem Weg zum Wunschgewicht. Abnehmen kann und soll Freude machen...und daran arbeiten wir gemeinsam!

Julie - Weight BuddyŸ und ErnÀhrungswissenschaftlerin bei My WeightŸ

One Reply to “Magenballon & Weihnachten: Was es an den Feiertagen mit einem Magenballon zu beachten gibt!”

  1. […] Beitrag Magenballon & Weihnachten: Was es an den Feiertagen mit einem Magenballon zu beachten gibt! erschien zuerst auf My […]

Comments are closed.

Hi, wie dĂŒrfen wir Dir helfen?